Sehr geehrte Waldbesitzer!

Die neuen Förderperiode der Europäischen Union 2015-2019 hat bereits begonnen und wird im Land Brandenburg u.a. mit dem Entwicklungsplan ländlicher Raum (EPLR) und mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums sowie des Landes Brandenburg umgesetzt.
Information und Schulung der Waldbesitzer ist das wichtigste Anliegen des Waldbauernverbandes Brandenburg e.V. seit seiner Gründung 2002 und richtet sich insbesondere an Kleinprivatwaldbesitzer und anerkannte Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse. - Der Verband koordiniert als Träger des Projektes Waldbauernschule Brandenburg die Bildungsmaßnahmen.

2008 hat sich der Förderverein Waldbauernschule Brandenburg e.V. gegründet als ein Zusammenschluss von 20 Forstsachverständigen, Forstwirten, Juristen sowie Steuerrechtsexperten. Ziel ist es, Schulungen zu allen Fragen des Waldbesitzes zu qualifizieren und eine Zusammenarbeit mit anderen Waldbesitzern zu befördern. Wir verstehen unsere Arbeit in erster Linie als Beitrag zur Überwindung der strukturellen Nachteile des Kleinbesitzes. Waldbesitz soll sich für jeden Einzelnen lohnen.
Die Waldbauernschule Brandenburg kooperiert eng mit den Forstbehörden des Landes.

Vorrangiges Angebot des Projektes Waldbauernschule Brandenburg sind zweitägige Schulungen, die jeweils im Frühjahr und im Herbst dezentral im gesamten Land Brandenburg durchgeführt werden. Zu den Schwerpunkten zählen vor allem forstliche Themen, aber auch Naturschutz, Betriebswirtschaft sowie juristische und steuerrechtliche Fragen stehen regelmäßig auf der Tagesordnung.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme sehr, denn damit nützen Sie sich selbst und mit Ihrem Waldeigentum auch dem Allgemeinwohl durch nachhaltige Bewirtschaftung.

Enno Rosenthal

Vorsitzender
Waldbauernschule Brandenburg e. V.


Die Seminare der Waldbauernschule Brandenburg werden gefördert

durch Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und durch das Land Brandenburg

ELER Brandenburg, Europäische Union